Über uns

Mission Impossible

Das Leben nach der jüdischen Tradition sowie die unverfälschten Weitergabe dieser Tradition an nachfolgende Generationen war und ist ein Garant für den Fortbestand unseres Volkes. An vielen jüdischen Anzeigetafeln in Synagogen und Lernhäusern findet man immer wieder Einladungen, hinterlassen von Einheimischen oder Gästen: Wenn Sie in der Stadt X sind, sind Sie immer willkommen bei uns zuhause zu bleiben. Was veranlasst Menschen, die oft äußerlich nichts Gemeinsames haben, in verschiedenen Ländern geboren und aufgewachsen sind, die unterschiedliche Sprachen sprechen – fremde Personen zu sich einzuladen und mit allem notwendigen zu versorgen? Das ist unsere jüdische Seele, das Feuer in uns, das wir während unseres Lebens vom Erlöschen aufbewahren und unseren Kindern weitergeben müssen. Diese jüdische Seele, dieses Feuer bebt und brennt in jedem von uns und formt aus einer äußerlich heterogenen Gruppe eine Familie“ eine große jüdische Familie.

7844

Der Bund traditioneller Juden in Deutschland e. V. (BtJ) wurde ins Leben gerufen, um Gemeinden, die das authentische, traditionelle Judentum in Deutschland vertreten und verbreiten eine Stimme zu geben und sie in ihrer Arbeit zu stärken und in allen Belangen zu unterstützen. Der BtJ wurde von Vorstandsmitgliedern jüdischer Gemeinden, Rabbinern, sowie Mitgliedern des Young Leadership
Circles Anfang 2012 gegründet.

IMG_4837_13

Die geplanten Aktivitäten reichen von Organisation von lokalen Lerngruppen für Jugendliche und Stundenten (Morasha Programm) Über die Bereitstellung von charismatischen Referenten, Organisation von lokalen, regionalen und nationalen Veranstaltungen (Schabbatonim, Seminare, Kurse) bis hin zu Erarbeitung von Konzepten und Beratung der Gemeinden bei Eröffnung von Kindergärten, Implementierung von Schulkonzepten, etc. Mit unserer Arbeit wollen wir insbesondere junge jüdische Menschen ermutigen das Gemeindeleben zu stärken und zum produktiven Dialog zwischen den Gemeinden und der jungen Generation beitragen.